Online-Shop
Neckermann UrlaubsWelt
Online-Shop
Iran-Azad
Iran-Azad

Freitag, der 07. Oktober 2022

Kontakt:
iran-azad
Mobil: 0163/ 8927439
e-Mail: Info@Iran-Azad.de

Bücher:Iran oder Persien...


  OTTO Gewinnspiel

  ?er 100 Domain-Endungen schnell und einfach registrieren.

 

  Douglas Parf?

  GMX - e-mail und DSL

Conrad Electronic

Spreadshirt Sports-Trikots selbst gestalten!

  Gerry Weber

Conrad Electronic

Spreadshirt Sports-Trikots selbst gestalten!

 

FORUM BUCHHANDEL TOURISTIK WEBDESIGN SITEMAP KONTAKT Home

Willkommen auf Online-Shop des Portals Iran-Azad

Hochgeschlafen? Film- Bosse verlangten Sex von Jessica Alba

Auch Hollywood-Beauty Jessica Alba kennt die Besetzungscouch: Der Star berichtete jetzt von den zweifelhaften Angeboten, die sie mehrfach bekam. mehr

Ruhm durch Sex? Jessica Alba
(Foto: WENN)Es ist nicht leicht ein Star zu werden. Das musste auch "Dark Angel" Jessica lernen. Wie der Onlinedienst "Femalefirst" berichtet, bekam Jessica mehrere eindeutig sexuelle Angebote bei Film-Castings.
"Natürlich wurde ich gefragt", berichtet Jessica von den Attacken der Filmbosse. Mehrere Direktoren wollten Sex und verlangten ein ganz privates Casting auf der Besetzungscouch.



Aber die brave Jessi hat immer abgelehnt (sagt sie jedenfalls). Und schließlich ist ja auch so etwas aus ihr geworden.
Dabei hat Fräulein Alba ist nicht prüde. Im Gegenteil! Sie hat nur klare Vorstellungen von One Night Stands: "Wenn es mir nur um den Sex geht, dann will ich den Typen auf keinen Fall am nächsten Morgen sehen und noch viel weniger bei der Arbeit."
Deswegen ging sie auch auf die unmoralischen Angebote der Filmbosse nicht ein. "Ich hätte sie dann nicht einfach am Set treffen wollen."
Ah ja! Dass Jessica Alba sich damit rausredet und nicht einfach auf die gierigen Schmierlappen schimpft, hat wohl was damit zu tun, dass sie auch in Zukunft von den Herren Filmdirektoren abhängig ist.
Wo wir gerade bei Thema Abneigung sind: Jessica hat auch gleich enthüllt, wie sie Filmküsse mit weniger attraktiven Partnern meistert.

Zum Glück würde sie sich von den meisten Schauspielern, mit denen sie Liebesszenen spielen muss, auch angezogen fühlen. Aber für den Ausnahmefall hat sie einen einfachen Trick: Entweder man denkt an jemanden, mit dem man schlafen will oder an seine Haustiere. "Ich denke an Sid and Nancy, meine Hunde."

Oder an die Filmbosse? Wie auch immer... wir freuen uns jedenfalls sexy Jessica Alba weiterhin auf der Leinwand zu sehen.

16.September 2005
NEW YORK FASHION

Hinter dem Horizont geht der Laufsteg weiter

Glamour, Glitzer und Campbell präsentierten die amerikanischen Designer Anna Sui und Michael Kors bei der New Yorker Modewoche. Und das Ganze mit einem Schuss Optimismus.

New York - Mode ist nicht nur ein einträgliches Geschäft. So ist der spanische Modeschöpfer Pedro del Hierro, 55, jetzt von Gerichtsvollziehern aus seinem Luxusheim in Madrid ausquartiert worden, weil er die Miete nicht gezahlt hatte. Wie die Zeitung "El Pais" berichtet, wäre der Designer beinahe in ein Obdachlosenasyl gebracht worden. Del Hierro ist nicht irgendwer, sondern einer der renommiertesten Modeschöpfer Spaniens.

Problematisch für die Haute-Couture-Schaffenden wird es, wenn sie sich auf eine zu kleine Zielgruppe konzentrieren. So kleidete Stardesigner Hierro vor allem die Mitglieder der europäischen Königshäuser ein. Anna Sui und Michael Kors versuchen hingegen Kollektionen zu entwerfen, die auch die Frau von der Straße tragen kann - mit dem nötigen Kleingeld freilich, und nicht zu jedem Anlass.

Nach ihren Vorschlägen gehören gestufte Röcke, metallfarbene Stoffe und hochangesetzte Taillen zu den Trends im kommenden Frühling und Sommer. Supermodel Naomi Campbell führte es für Anna Sui bei der New Yorker Modewoche vor: Campbell lief im Chiffon-Dress mit Spaghetti-Trägern in blau, pink und weiß über den Laufsteg. Glamour brachte ein metallisch glänzender Mantel aus Brokat mit passender Hose.

Michael Kors ließ sich vom "Optimismus eines endlosen Horizonts und des blauen Himmels beeinflussen", wie er schrieb. Dazu lieferte er Safari-Shirts aus gewaschener Baumwolle und kombinierte sie mit olivgrünen, glänzenden Röcken oder einer langen Jacke aus Kaschmir mit einem leicht schwingenden Kleid.

Erotische Werbung

Die sexy Sängerin Shania Twain zeigt ihre erotische Seite, um ihr eigenes Parfüm zu bewerben! Damit ist sie nicht allein: Auch Gisèle Bündchen, Paris Hilton oder Heidi Klum zeigen sich und ihren Körper gerne für aufregende und sexy Reklame her!

Die schöne kanadische Sängerin Shania Twain wirbt in Country-Manier für ihr eigenes Parfüm. Das passt, denn Shania fühlt sich ja auch musikalisch in der Country-Welt zuhause. Die immerhin schon 40-Jährige beweist damit mal wieder, dass sie noch längst nicht zu alten Eisen gehört. Im Country-Style mit einem Wahnsinns-Ausschnitt will sie die Wirkung ihres gleichnamigen Dufts "Shania" verdeutlichen: "The Will of a Woman" – Der Wille einer Frau. Ob die Print-Werbung auch dazu dient, den Willen der Frauen zum Kauf des Flakons zu fördern?
Auch Schauspielerin Charlize Theron ließ ihren Luxuskörper kürzlich ablichten - für Luxusseife. Leider war der Spot nur im japanischen Fernsehen zu bewundern, uns blieben nur die Bilder...

Die schöne kanadische Sängerin Shania Twain wirbt in Country-Manier für ihr eigenes Parfüm. Das passt, denn Shania fühlt sich ja auch musikalisch in der Country-Welt zuhause. Die immerhin schon 40-Jährige beweist damit mal wieder, dass sie noch längst nicht zu alten Eisen gehört. Im Country-Style mit einem Wahnsinns-Ausschnitt will sie die Wirkung ihres gleichnamigen Dufts "Shania" verdeutlichen: "The Will of a Woman" – Der Wille einer Frau. Ob die Print-Werbung auch dazu dient, den Willen der Frauen zum Kauf des Flakons zu fördern?
Auch Schauspielerin Charlize Theron ließ ihren Luxuskörper kürzlich ablichten - für Luxusseife. Leider war der Spot nur im japanischen Fernsehen zu bewundern, uns blieben nur die Bilder...

Wie man durch gewagte Werbekampagnen provoziert und Aufmerksamkeit erregt, weiß auch das ehemalige Supermodel Elle MacPherson. Die Kampagne für ihre Dessouskollektion "Intimate" rief den britischen Werberat auf den Plan.

Grund: Ein Plakatmotiv ist besonders heiß. Scheinbar durch ein Schlüsselloch fotografiert, ist der Körper einer Frau zu sehen, bekleidet mit BH und Slip. Das Model greift sich in das Höschen und das sieht – angeblich – aus wie Masturbation! Der Clou: Der mit einem schwarzen Schleifchen verzierte Slip wird erst auf den zweiten Blick erkennbar. Der britischen Werberat hat das Plakat als zu "anstößig" beanstandet und die Werbeagentur aufgefordert, das Bild nicht wieder zu drucken.

Auch als Sophie Dahl nackt für das Parfüm "Opium" posierte, hat der britische Werberat zugeschlagen und das Plakat als zu "anstößig" beanstandet. Eine Maßnahme, die gut fürs Geschäft ist, denn so spricht man über Produkt und Kampagne.
Neben der "normalen" gibt es aber auch Werbung, die viel mehr will, als Aufsehen erregen – Tabus brechen! Da wird ein Blowjob gefaket, Masturbation angedeutet und selbst der Tod als Werbemittel eingesetzt.

Werbung, die Tabus bricht:

15.09.2005
Paris peinliche Nackt- Fotos: Handy-Hacker muss in den Knast

Nachdem ein 17-Jähriger im Frühjahr das Handy von Promi-Luder Paris Hilton geknackt hatte und die Nummern der Stars im Internet veröffentlicht hatte, wurden Paris Freunde wie Christina Aguilera oder Stephen King Opfer von Telefonterror. Jetzt wird der junge Hacker in den Knast gesteckt.

Peinlich, peinlich: Paris Hiltons geheime Handyfotos. (Fotos: © WENN)Paris Hilton kann ab jetzt wieder ganz unbesorgt Telefonnummern abspeichern. Der Hacker, der im Frühjahr dieses Jahres ihr "Sidekick" Multimedia-Handy geknackt hatte, wurde jetzt zu elf Monaten Haft verurteilt.

Er hatte immerhin 500 Telefonnummern im Internet veröffentlicht, darunter zahlreiche Stars wie Eminem, Usher, Ashley Olsen und Anna Kournikova. Tausende Fans hatten versucht, ihre Idole anzurufen und hinterließen unzählige Sprachnachrichten auf den Mailboxen. Die Folge: Fast alle betroffenen Stars mussten sich eine neue Nummer zulegen.

Damals besonders peinlich für Paris:
Der 17-Jährige hatte nicht nur die ganzen privaten Telefonnummern ihrer Society-Freunde geknackt, sondern auch etliche heiße private Fotos von Paris. Die Fotos, auf denen sie teilweise nackt und bei wilden Zungenküssen mit einer Freundin zu sehen ist, gingen innerhalb weniger Stunden um die Welt.

Gehackt: Paris intime Handy-Bilder:

Doch der kleine Hacker hat noch mehr auf dem Kerbholz: An zwei Schulen in Massachusetts und Florida löste er Bombenalarm aus, über 15 Monate hackte er sich in die Systeme verschiedener Firmen ein. Insgesamt soll er etwa eine Million Dollar Schaden verursacht haben. Im "Fall Paris" soll er sogar T-Mobile-Mitarbeitern in den USA wichtige Informationen entlockt haben!

Das Gericht zeigte wenig Gnade: Der 17-Jährige muss für ein knappes Jahr in den Knast - obwohl er noch gar nicht volljährig ist! Kurios: Der Paris-Hacker darf auch nach seiner Freilassung weder einen Computer benutzen noch ein Handy in die Hand nehmen. Zwei Jahre lang! Sollte er irgendetwas in die Hand nehmen, womit er ins Internet kann, kommt er wieder hinter Gittern!

Tja, Paris. Dann sieh mal zu, dass du in Zukunft besser auf dein Handy aufpasst. Sonst steckt dir bald niemand mehr die Nummer zu…


Heiß am Strand: Rihanna

Gerade mal Siebzehn, aber richtig viel Feuer im Hintern! Die rassige Rihanna aus Barbados heizt mit ihrer Debütsingle "Pon de Replay" seit Wochen weltweit die Charts ein. Jetzt kommt ihr neuer Song "If It's Lovin' That You Want" - mit einer heißen Strandperformance im Video…

Pon de Replay" von Rihanna ist ganz klar ein Gute-Laune-Lied. Selbst bei Nicht-R&B-Fans fängt sofort mindestens ein Körperteil unweigerlich an zu wackeln. Da ist soviel Rhythmus und Sonne im Song, wie bei Rihanna im Blut. Sommer-Feeling und Sex pur - das rockt jede Tanzfläche!

Rihanna legt sich im neuen Video ordentlich ins Zeug. Dass sie diesen Rhythmus auch überzeugend in ihre Hüfte und diverse andere Körperpartien fließen lassen kann, hat dirty Rihanna schon in ihrem ersten Video bewiesen. Der neue Clip zum Song "If It's Lovin' That You Want" hat es allerdings richtig in sich: Das sexy Powergirl tanzt und räkelt sich am Strand, dass es nur so kracht! Das macht Lust auf Strand, Meer und… mehr.

Die unglaublich gut aussehende 17-Jährige ist eine der großen musikalischen Neuentdeckungen des Jahres. Ihr aktuelles und erstes Album heißt "Music of the Sun" - der Name ist Programm. Sonnige Dancehits findet man darauf ebenso wie warme Balladen. Dabei kommt sie allerdings so gar nicht als kleines Dummchen rüber, sondern schon als erfahrene R&B-Queen - als hätte sie nie etwas anderes gemacht.

Kein Wunder, schließlich wurde sie von Rap-Mogul Jay-Z kräftig nach vorne gepusht. Entdeckt wurde sie auf ihrer Heimatinsel Barbados - schon als kleines Mädchen stand sie immer vor dem Spiegel und sang in ihre Bürste.

Schon jetzt ist Rihanna aus der R&B-Szene kaum noch wegzudenken. Hoffentlich bleibt das auch so - Musik, die so gute Laune macht, darf es ruhig mehr geben.

 

 

 

 

ایران آزاد نشریه فرهنگی علمی سیاسی اینترنتی
iran azad ©2002-2006
هر گونه برداشت یا استفاده از مطالب تنها با ذکر نام ایران آزاد و نام نویسنده یا مترجم مجاز است

 


all-inkl.com webhosting

Persisch lernen!

Übersetzung & Dolmetschen


www.probenking.de

 DateAttack - nie wieder Single!

 www.shortbooks.de

  Usenet Binaries anonym mit DSL Speed downloaden inkl. gratis Software

 www.shortwin.de

  Premiere Aktion

TIME LIFE - Musik Video und DVDs

  Sportmarkt1.de - Preiswert und Versandkostenfrei